Spannende Einblicke in den Bereich Migrationsberatung für Erwachsene (MBE)

Die Migrationsberatung unterstützt Menschen mit Migrationshintergrund, die älter als 27 Jahre sind und einen auf Dauer angelegten Aufenthalt in der Bundesrepublik besitzen, sich in Deutschland gut einzuleben und sich in der institutionellen Landschaft leichter zurechtzufinden. Hauptziel der Migrationsberatung (MBE) ist es, den sozialen, beruflichen und sprachlichen Integrationsprozess von erwachsenen Migranten*innen zu begleiten und zu fördern.

Wie eine solche Beratung aussehen kann und mit welchen Themen man sich an die MBE wenden kann, zeigen wir Ihnen im Folgenden anhand eines Interviews mit einem unserer Klienten auf.
Migrationsberatung

Aus welchem Land kommt du und seit wann bist du schon in Deutschland?
Ich bin aus dem Iran und seit Juli 2016 in Deutschland.

 

Woher kennst du die MBE?
Die Beraterin ist  in meinen Sprachkurs gekommen und hat uns erzählt, was ihre Aufgaben sind und bei welchen Problemen ans Anliegen sie helfen kann.

 

Mit welchen Problemen bist du schon zur MBE gekommen?
Die Beraterin hat mir bei vielen Dingen geholfen, zum Beispiel mit der Suche nach Arbeit und einer Ausbildung, Problemen mit meiner Krankenversicherung und mit meiner Wohnsitzauflage.

 

Wie hat die MBE dir dann geholfen?
Die Beraterin hat mir geholfen eine Arbeit und Ausbildung zu suchen: Wir haben zusammen geschaut was mich interessiert und welche Fähigkeiten ich für die jeweilige Berufsbranche benötige. Dann haben wir auch zusammen eine Bewerbung geschrieben. Mein Wunsch ist es in der Informatik eine Ausbildung zu finden. Zeitgleich bewerbe ich mich auch um Jobs als Auto-Mechaniker, da ich diesen Beruf im Iran zumindest theoretisch an der Berufsschule gelernt habe - leider habe ich keine praktischen Erfahrungen. 

Die Beraterin hat mir auch Rechnungen von der Krankenversicherung erklärt, da mein Versicherungsschutz eine Zeit lang leider nicht geklärt war

Sie hat mir ebenfalls geholfen Briefe zu schreiben und mit der Ausländerbehörde telefoniert, da ich Probleme mit meiner Wohnsitzauflage hatte.

Die Beraterin hat mir auch bei der Antragstellung für die Anerkennung von meinem iranischen Zeugnis geholfen.

Mein größtes Problem ist, dass ich viele Briefe oft nicht verstehe, aber die Beraterin hat sie mir erklärt. Ich glaube insgesamt hat sie mir bei mehr als 30 Briefen geholfen.
 

Gab es schon mal Probleme bei der die MBE dir nicht weiterhelfen konnte?
Nein. Die Beraterin versteht mich immer gut, auch wenn ich nicht perfekt Deutsch spreche. Sie weiß immer welche Schritte notwendig sind und hat mir viele hilfreiche Tipps gegeben. 

 

War die Sprache in der Beratung ein Problem? Gab es Verständigungsschwierigkeiten?
Nein, die Beraterin hat sehr viel Geduld. Sie erklärt mir Inhalte auch zweimal oder dreimal in Ruhe, wenn ich etwas nicht verstanden habe. Ebenfalls strenge ich mich an mein Anliegen gut auf Deutsch zu formulieren, damit mich die Beraterin auch gut verstehen kann - aber auch wenn ich Worte falsch benutze ist das kein Problem - sie sagt immer "du kannst stolz auf dich sein, dass du schon so gut Deutsch sprichst - ich spreche nicht annähernd so gut Farsi" - diese Einstellung gefällt mir sehr gut, denn ich fühle mich dadurch sehr gewertschätzt und ich bekomme Lust noch mehr Deutsch zu lernen. Es freut mich auch sehr, dass wir ab und zu etwas Farsi sprechen - das erinnert mich an meine Heimat. 

 

Wie hat Corona dein Leben beeinflusst? Konnte die MBE dir dann helfen?
Für mich ist Corona gut, weil ich so endlich Zeit habe zum Lernen. Ich bringe mir gerade selbst das Programmieren bei um meinem Wunsch näherzukommen. 

 

Wie findest du die MBE? Was findest du gut? Was würdest du anders machen?
Ich finde die MBE natürlich sehr gut weil mir schon viel geholfen wurde.