Beratung bei Arbeitsausbeutung für EU-Bürger*innen

Kommen Sie aus einem anderen EU-Land und arbeiten in Deutschland? Haben Sie keinen korrekten Arbeitsvertrag, zu viele Arbeitsstunden, keinen oder zu wenig Lohn? Arbeiten Sie als „24-Stunden-Pflegekraft“? Wir beraten Sie.

Wir bieten

  • Kostenlose Beratung, persönlich im FIZ oder telefonisch. Sie können auch anonym bleiben.
  • Beratung und Information zu Ihren Rechten
  • Informationen zum Arbeitsrecht, Sozialrecht (zum Beispiel zu Arbeitslosengeld, Kindergeld) und Aufenthaltsrecht
  • Unterstützung, um Ihre Rechte einzufordern, zum Beispiel Lohn
  • Hilfe im Umgang mit Behörden
  • Unterstützung bei der persönlichen Orientierung und Entwicklung von Perspektiven
  • Wenn gewünscht: Hilfe zur Rückkehr ins Herkunftsland

 

Wir sprechen Deutsch, Englisch und Rumänisch. Für andere Sprachen können wir Dolmetscherinnen dazu nehmen.